Sammlung von Netzeindrücken der "žFreiheit statt Angst„-Demo

This article is from 2007 and has been archived. It's old and probably outdated.

"žGrößte Demonstration für mehr Datenschutz seit 20 Jahren„, so Markus vom Netzpolitik-Blog, der auch gleich seine eigene, sehr lesenswerte Rede veröffentlicht hat, in der er unter anderem mehr Medienkompetenz bei  Politikern fordert:

[…] Innenminister Schäuble weiß mittlerweile, dass das Internet keine Telefonanlage ist. Justizministerin Zypries fragt sich vielleicht immer noch, was ein Browser ist. Wirtschaftsminister Glos lässt sich das Internet ausdrucken, weil das mit dem Handy schon so schwer ist. Wir werden von Politikern regiert, die noch nicht im Netz angekommen sind. Die mehr Angst vor dem Unbekannten haben, anstatt die Chancen und Freiheiten zu sehen. Wir brauchen mehr Medienkompetenz bei Politikern! Und wir brauchen mehr komptetente Leute in allen Parteien. Dann gibt es vielleicht auch bessere Gesetze für den digitalen Raum. […] – Netzpolitik

Bis zu 15.000 Menschen nahmen teil und protestierten (größtenteils) friedlich gegen die ausartende Datensammel-, Überwachungs- und Kontrollwut des Staates. Auf rbb-online gibt es einen Artikel samt Filmbeitrag von der Demo und ein paar Fotos findet man unter anderem beim FoeBuD sowie hier und hier. Die Tagesthemen berichteten gestern Abend in einem kurzem Beitrag darüber – etwas ausführlicher dagegen der Online-Auftritt der Tagesschau. Das Rabenhorst-Blog hat noch wesentlich mehr Eindrücke textlicher als auch visueller Art "žauf Vorrat„ und Fefe hatte sich einen Spitzenspruch für sein Transparent ausgedacht. Alles in allem kann man die Demo als echten Erfolg betrachten – allerdings glaube ich, dass noch weitere folgen müssen um ein Umdenken (auch oder vor allem in der Bevölkerung) zu erreichen.

Jan Beilicke

About the author

Long-time IT professional and full-time nerd. Open source enthusiast, advocating security and privacy. Sees the cloud as other people's computers. Find me on Mastodon or Twitter.