Ausgehen genießen dank Rauchverbot

This article is from 2008 and has been archived. It's old and probably outdated.

Großartige Sache: Ab morgen darf auch in der kölschen Gastronomie nicht mehr ohne weiteres geraucht werden. Ausnahme sind sogenannte "Raucherclubs".

Selbst mich nervte es in meiner aktiven Raucherzeit, wenn beispielsweise während des Essens in der Nähe geraucht wurde, aber man ist ja gar nicht so: "Rauch dir ruhig eine - Ich hoffe, es stört dich nicht, wenn ich dabei weiter esse!"

Seitdem ich vor etwas mehr als anderthalb Jahren das Rauchen aufgegeben habe, meide ich möglichst Lokalitäten in denen geraucht wird. In der Vergangenheit lies es sich leider aus Gründen der sozialen Kontakte nicht immer vermeiden. Nach kurzem (meist abendlichen) Aufenthalt in gut gefüllten Bars und Restaurants fiel das Atmen schwerer, der Hals kratzte, die Augen brannten und die Schleimhäute setzten sich zu.

In Zukunft werde ich mich auch hin und wieder aufraffen und die neue rauchfreie Gastronomie genießen - dafür allerdings wohl vor dem Lokal durch eine Qualmwolke laufen. ;-)

Jan Beilicke

About the author

Long-time IT professional and full-time nerd. Open source enthusiast, advocating security and privacy. Sees the cloud as other people's computers. Find me on Mastodon or Twitter.