Lösen aus den Armen des Großen Bruders

This article is from 2007 and has been archived. It's old and probably outdated.

Sehr lesenswert. In diesem Freitag-Artikel erfährt man beispielsweise, dass Wallmart laut eigenen Angaben 460 Terabyte Daten vorhalte.

[...] Der Präventivverdacht gegen ein paar Millionen Bürger aktualisiert eine Frage aus der Krypto-Debatte: Werden wir in absehbarer Zeit in einer Gesellschaft leben, in der man nur noch Postkarten schreibt und jeder, der einen verschlossenen Briefumschlag verwendet, sich bereits verdächtig macht? "Das neue Sicherheitsdenken geht von einer absurden Logik aus", bemerkte Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung, "je geringer der Verdacht, umso geringer die Rechte des Bürgers. Das läuft darauf hinaus, dass, wenn es keinen Verdacht gibt, der Bürger sich alles gefallen lassen muss." [...] – Freitag 13 – Wohlfühlen in der Orwellness

Jan Beilicke

About the author

Long-time IT professional and full-time nerd. Open source enthusiast, advocating security and privacy. Sees the cloud as other people's computers. Find me on Mastodon or Twitter.