Hosen runter und zwar alle!

This article is from 2007 and has been archived. It's old and probably outdated.

Das britische Innenministerium befürworte den Einsatz versteckter Kameras auf Straßen und Plätzen, die dank Terahertz-Strahlung die Kleidung von Passanten durchdringen können, so ein Artikel in "žThe Sun„.

Eingesetzt werden solche Durchleuchtungssysteme bereits an Flughäfen
oder auch von der britischen Polizei, die damit beispielsweise bei
Razzien im Londoner Nachtleben nach am Körper versteckten Drogen sucht.
Unauffällig in Laternen eingebaut, könnten solche Kamerasysteme vor
allem die Suche nach Waffen und Sprengstoffen erleichtern, halten die
Verfasser des Berichts fest. heise online – Hüllenlose Überwachung

Im Rabenhorst-Blog gibt es wie so oft weiterführende Informationen. Technorati Tags: big brother, überwachung, großbritannien, qinetiq, privatsphäre

Jan Beilicke

About the author

Long-time IT professional and full-time nerd. Open source enthusiast, advocating security and privacy. Sees the cloud as other people's computers. Find me on Mastodon or Twitter.