Demokratie-Verdrossenheit?

This article is from 2007 and has been archived. It's old and probably outdated.

Das F!XMBR-Blog trägt die Demokratie zu Grabe

Das Volk spielt nicht mehr mit, die Demokratie ist keine Demokratie mehr, sie spottet in unserem Land jeglicher Beschreibung, ist zur Realsatire verkommen. Am besten lässt sich dies an jedem Wahlabend beobachten – die Parteien feiern ihre grandiosen Siege, wo Otto-Normalverbraucher kopfschüttelnd daneben steht und sich fragt, ob die Herrschaften einen anderen Film geschaut haben und sich Drogen eingeworfen haben. Am allerdeutlichsten wird dies bei der Wahlbeteiligung, die in Deutschland in einem erschreckenden Ausmaß abnimmt, wie z. B. gerade bei der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt – das wohl perfideste an diesem Spiel: Die niedrige Wahlbeteiligung wird als Erfolg der Politik verkauft, die Leute seien mit der Politik so zufrieden, dass sie nicht wählen gehen.

Wir leben generell in einer repräsentativen Demokratie – da hat das Volk außer am Wahltag eh nichts zu melden:

Die repräsentative Demokratie konzentriert Macht in den Händen weniger, was die Wahrscheinlichkeit von Korruption und Lobbyismus erhöht.

Jan Beilicke

About the author

Long-time IT professional and full-time nerd. Open source enthusiast, advocating security and privacy. Sees the cloud as other people's computers. Find me on Mastodon or Twitter.