Magic SysRQ-Key unter Linux

This article is from 2006 and has been archived. It's old and probably outdated.

Geniale Sache und gleichzeitig eine Frage der Sicherheit – vor allem in Produktionsumgebungen. Vielleicht sollte dort je nach Einsatzgebiet lieber auf die Option "žMagic SysRQ key„ beim Kernel kompilieren verzichtet werden. ;)

Ansonsten kann man als root beispielsweise mit

$ sysctl -w kernel.sysrq=0

die SysRQ-Taste deaktivieren.

Alternativ kann ebenso die Datei /etc/sysctl.conf vorhanden sein, die man so anpassen muss, damit der gleiche Effekt erzielt wird:

# Disables the magic SysRq key
kernel.sysrq = 0

Pro-Linux: Der Magic SysRQ-Key

Jan Beilicke

About the author

Long-time IT professional and full-time nerd. Open source enthusiast, advocating security and privacy. Sees the cloud as other people's computers. Find me on Mastodon or Twitter.